BRUTSCHES REBSTOCK

HOTEL | RESTAURANT | KAFFEEHAUS

Alte Gemäuer 

 

Die Geschichte des Hauses als solches, beginnt im Mittelalter und ist typisch für Laufenburg.

In  einem Fenstersturz am Ostgiebel ist heute noch die Jahreszahl 1562 gut sichtbar. Bei einer Renovierung fand man auf einem Balken des Dachstuhls  sogar das Jahr 1476 eingeschnitten. Aus der Tatsache, dass im heutigen  Hotelgebäude noch zwei Brandmauern erkennbar sind, ist zu schließen, dass das Hotel vor sehr langer Zeit aus drei Gebäuden bestand und zwar aus drei schmalbrüstigen Wohnhäusern, wie sie im Mittelalter in ummauerten Städten üblich waren.

Im Jahre 1842 wurde das Alter des  Hauses von einer Bauschätzungskommission in seiner Westhälfte auf etwa 1540 und in seiner Osthälfte auf etwa 1630 geschätzt. Aus Eintragungen in den Kauf und Tauschbüchern, welche die Kleinstadt bald nach ihrer  Trennung von Groß-Laufenburg anlegte, ist zu ersehen, dass noch nach 1800 das heutige Gebäude aus den beiden Wohnhäusern Nr. 16 und 17 bestanden hat.

1990-92 wurde der Rebstock grundsaniert und bis zum heutigen Tage fordert das geschichtsträchtige Gebäude stetig Renovierungsarbeiten und gesetzlich vorgeschriebene Umbauten um die Nutzbarkeit als Hotel- und Restaurantbetrieb zu erhalten.

Wir sind stetig daran unsere Zimmer zu modernisieren, ein schönes und passendes Ambiente zu schaffen und erhalten.

Unsere nächste Großbaustelle sind die WC-Anlagen für unser Restaurant.  

Im Erdgeschoss befinden sich unsere zwei Gaststuben. Die Laufenstube am Rhein entlang, die Fischerstube vom Zunfttisch auf der Altstadtseite bis vor zur Terrasse. 

 

Unsere traumhafte überdachte Rheinterrasse an der Südseite sowie die Terrasse auf der Ostseite, geschützt durch ein schönes Segel, laden zum Entspannen und Genießen ein - Kurzurlaub pur. 

 

Im ersten Untergeschoss befinden sich unsere Lager und die Wäscherei, im zweiten der gut bestückte Weinkeller.

 

Über eine alte Holztreppe gelangen Sie in die 3 Obergeschosse, in denen sich unsere Hotelzimmer mit 32 Betten befinden. Diese 24 Gemächer könnten nicht unterschiedlicher sein. Teilweise liegen diese zur Altstadt, seitlich oder ganz zum Rhein, sind verschieden groß oder klein und individuell eingerichtet. Das eine oder andere Zimmer hat auch einen  Balkon und lädt zum Entspannen ein.

                                       

         

Rebstock-Zeitung
Kurzinfos aus der Speisekarte
Zeitung 2014 Oktober.pdf (48.81KB)
Rebstock-Zeitung
Kurzinfos aus der Speisekarte
Zeitung 2014 Oktober.pdf (48.81KB)