BRUTSCHES REBSTOCK

HOTEL | RESTAURANT | KAFFEEHAUS

Zur Geschichte der Habsburger in Laufenburg

Die Anfänge der Stadt Laufenburg und ihre weitere Geschichte sind auf das Engste mit dem Hause Habsburg verbunden.

Die Wiege des Geschlechts stand wahrscheinlich im oberen Elsass. Der Stammvater, Guntram der Reiche, soll dem elsässischen Herzogsgeschlecht der Ettichonen entstammen; der älteste Besitz des Hauses lag im Sundgau und im Breisgau. Um das Jahr 1000 erscheinen die Habsburger mit umfangreichen Besitzungen auch im mittleren Aargau. Als Zentrale für dieses Eigentum wurde auf dem Wülpelsberg bei Brugg eine neue Burg, die Habsburg (Habichtsburg) gebaut. Nach ihr benannte sich das Geschlecht.   (Quelle: Geschichte der Stadt Laufenburg 1)

Die frühen Habsburger bauen ihre Landesherrschaft am Oberrhein aus. Im Aargau haben die Habsburger viel Eigenbesitz, den sie nicht als Lehen des Königs verwalten. Sie gründen zahlreiche Städte, die sie wirtschaftlich sehr fördern. Dennoch wird keine zu einem großen wirtschaftlichen Zentrum, mit dem ihre Herrschaft gut abgestützt wäre. Grosse und reiche Länder gewinnen sie im 13. Jahrhundert unter Graf Rudolf IV. im Südosten des Reiches. Diese werden zusammen mit den Gebieten am Oberrhein vom Aargau aus verwaltet. Die Familie der Habsburger teilt sich in drei Linien, wobei diejenige von Rudolf sich dem Südosten zuwendet. Sie wird zum mächtigen Haus "Habsburg-Österreich". Die beiden anderen Linien sind nicht in der Lage, die zu relativer Bedeutungslosigkeit absinkenden Gebiete zwischen Alpen und Bodensee zu halten. Diese gehen bis ins 15. Jahrhundert mehrheitlich an die Eidgenossen.  (Quelle: www. Habsburg.net)

Zusammenstellung Martina Brutsche


Unsere Veranstaltungen zu den Habsburger Wochen


Graf Hans Dinner im Rebstock

Datum:03.11.2017
19:30

Geniessen und wohlfühlen!
spazieren, dinnieren, erleben und übernachten
Buchen Sie unsere Habsburger Pauschale
Erleben Sie als Menü-Auftakt eine kleine Graf Hans-Tour und dinieren Sie zusammen mit dem Grafen in unserem Restaurant

Graf Hans IV. von Habsburg – Laufenburg war der letzte Herrscher seiner Linie. Ein Schauspieler übernimmt seine Rolle.

Schöne Geschenkidee – als Gutschein über die Tourist-Info

Wir freuen uns auf Sie



Zurück zur Übersicht




Erholen - Genießen - Erleben - Habsburger Wochen Laufenburg 2017


Unsere Habsburger Pauschale beinhaltet folgende Leistungen:

* Anreise an einem Freitag
* Begrüßungstrunk* zum Abendessen
"Graf Hans" 4-Gang-Menü (27.10.) | "Graf Hans Dinner" (3.11) s. VA Kalender oben
* Übernachtung im Komfort-Doppelzimmer
* am Samstagmorgen Schlemmerfrühstück von unserem reichhaltigen Buffet
* Samstag zur freien VerfügungWir empfehlen Ihnen eine individuelle Stadtführung und ein Besuch des Museum Schiff* Samstagabend 3-Gang-Menü im Gasthaus Engel in Luttingen
* Übernachtung im Komfort-Doppelzimmer
* am Sonntagmorgen Schlemmerfrühstück von unserem reichhaltigen Buffet
* Abreise bis 11 Uhr

Preis pro Person im Komfort-Doppelzimmer  155,00 €


Unser Lieblingsthema für die Habsburger Wochen ist "Habsburg-Österreich" geworden.

Die Angebote eines Wiener Kaffeehauses prägen inzwischen ganzjährig unsere Nachmittagskarte. Im klassischen Kaffeehaus werden meist kleine Speisen wie Würstel und Mehlspeisen, Kuchen und Torten serviert, die meisten bieten allerdings auch eine volle Auswahl an Gerichten der Wiener und internationalen Küche an.


Übrigens...

die original Wiener Kaffeehäuser waren nicht nur Brennpunkt von Politik und Gesellschaft, Kunst und Literatur sondern ein privater und geselliger Treffpunkt um Karten (Tarock, Bridge, Rommé), Brettspiele wie Schach oder Billard zu spielen. Das ein oder andere Spiel haben auch wir und stellen Ihnen diese gerne zur Verfügung. Das Lesen von Zeitungen und Magazinen hat noch heute einen großen Stellenwert.


 Auszug aus der Mittag- und Abendkarte

Menü 2016

VOGERLSALAT AN PREISELBEERDRESSING

oder

KÜRBISCREMESUPPE

 ***

WIENER SCHNITZEL VOM KALB MIT BRUTSCHES ERDÄPFELSALAT 

oder

Salmfilet auf Lauch-Rahmnudeln

oder

SALTIMBOCCA VOM REH

Steinpilz-Risotto

***  

KAISERSCHMARREN MIT VANILLESOSSE

oder

HASELNUSSEISKREME MIT HASELNUSSGEIST